Im Rahmen der Preisverleihung des DurchSTARTers 2019 am 4.12.2019 wurden die besten Startups aus Niedersachsen in den drei Kategorien „Newcomer“, „Scale-up“ und „Science Spin-off“ prämiert. Rund 400 Gäste zeigten das große Interesse von Unternehmen, Investor*innen, Gründer*innen, Politik, Verbänden und Verwaltung an der niedersächsischen Startup-Szene.

„Wir haben zwischen der Nordsee und dem Harz eine tolle Startup-Szene“, so Michael Kiesewetter, Vorstandsvorsitzender der NBank. Mit dem DurchSTARTer sei es außerdem gelungen, ein großes Netzwerktreffen für die gesamte niedersächsische Startup-Szene zu etablieren. Der DurchSTARTer-Preis ist insgesamt mit 30.000 Euro dotiert, wovon die Gewinner jeweils ein Preisgeld von 5.000 Euro erhalten. Das beste “Newcomer”-Team gewinnt zudem eine Reise ins Silicon Valley im Wert von bis zu 10.000 Euro.

Kategorie “Newcomer”

Nach einem Grußwort vom niedersächsischen Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann, pitchten die drei nominierten Startups in der Kategorie „Newcomer“ ihre Ideen. Der Gewinner in dieser Kategorie ist SMAVOO aus Hannover. Es bietet ganzheitliche Lösungen für das Internet der Dinge (IoT) der Industrie. Damit können Kunden ihre Prozesse in Industrie- und Logistikunternehmen.

Platz 2 ging an SYNAOS aus Hannover. Das Unternehmen steuert mit künstlicher Intelligenz intralogistische Prozesse in Industrie- und Logistikunternehmen.

Auf Platz 3 votete das Publikum das Unternehmen PIELERS aus Geestland im Landkreis Cuxhaven. Das Startup hat eine cloudbasierte P2P-Lebensmittelplattform entwickelt mit der z.B. Bio-Landwirte ihre Produkte direkt vermarkten können.

Kategorie “Scale-up”

In der Kategorie “Scale-up” verkündete Wirtschaftsminister Dr. Althusmann den Gewinner.

„Den Gewinnern gratuliere ich sehr herzlich zum bisher Erreichten und diesem großartigen Erfolg. Die platzierten Startups möchte ich ermutigen, ihren eingeschlagenen Weg konsequent weiter zu gehen und an ihre Geschäftsidee zu glauben. Innovative Unternehmensgründungen sind von elementarer Bedeutung für unsere dynamische Volkswirtschaft. Alle nominierten Unternehmen zeigen deutlich, welche zukunftsträchtigen Potenziale es in Niedersachsen gibt”, so Althusmann.

Der Gewinner in der Kategorie „Scale-up“ ist das Unternehmen Yuanda Robotics aus Hannover. Es hat eine neue kollaborative Robotik-Generation für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche entwickelt und macht so Mensch-Maschine-Kollaboration ganz unkompliziert.

Den zweiten Platz belegte Lilian Labs aus Braunschweig. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt ein mobiles Wasseranalysesystem, das in Sekundenschnelle bis zu 8 Wasserparameter gleichzeitig analysieren und per App in cloudbasierte Datenbanken übertragen kann.

Auf Platz 3 wurde AIPARK aus Braunschweig gewählt. Das Startup entwickelt ein KI-basiertes Assistenzsystem, das freie Parkmöglichkeiten in Echtzeit erkennt und Autofahrer direkt zum verfügbaren Stellplatz leitet.

Kategorie “Science Spin-off”

Wirtschaftsminister Dr. Althusmann zeichnete zudem den Gewinner der Kategorie „Science Spin-off“ aus. „‘Science Spin-offs’ leisten einen wichtigen Beitrag zum Strukturwandel und Wirtschaftswachstum. Die Gründer versuchen mit viel Engagement, ihre aus der Forschung an den Hochschulen erwachsenen Ideen unmittelbar umzusetzen und erfolgreich in den Markt zu bringen. Damit sorgen sie für Innovationen und helfen bei der Bewältigung gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Herausforderungen.“ In dieser Kategorie erfolgte die Auswahl des Gewinners sowie der Plätze 2 und 3 durch eine Fachjury.

Gewinner in der Kategorie „Science Spin-off“ ist SeedForward aus Osnabrück. Das Startup hat eine Ökobeize für Saatgut entwickelt, das das Saatgut krankheitsresistenter und wachstumsstärker macht.

Platz 2 ging an FORMHAND automation aus Braunschweig. Mit dem FORMHAND-Greifer gelingt es, mehrere unterschiedliche Objekte zu greifen, indem er sich an die Oberfläche der Bauteile anpasst.

Der dritte Platz ging an OptoGenTech aus Göttingen. Das Startup entwickelt ein optisches Cochlea-Implantat, das genetisch modifizierte Zellen mit Licht stimuliert und so die Hörqualität drastisch verbessert.

Wie wichtig die Veranstaltung als Netzwerktreffen ist, zeigte sich an den vielen Gesprächen im Laufe des Abends, bei denen Informationen und Tipps ausgetauscht wurden.

Übergabe des Positionspapiers

An diesem Abend fand nicht nur die Preisverleihung, sondern auch die Übergabe des Positionspapiers vom startup.niedersachsen-Beirat an Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann und Staatssekretär Stefan Muhle statt. In dem Positionspapier hat der startup.niedersachsen-Beirat zehn Handlungsempfehlungen zur Stärkung von innovativem Unternehmertum und Digitalisierung in Niedersachsen formuliert.

Übergabe Positionspapier
Übergabe des Positionspapiers beim DurchSTARTer 2019.