Am 8.7.2022 wurde die erste Runde des DigitalSTARTer Schüler*innen Wettbewerbs 2022 erfolgreich abgeschlossen und gipfelte mit der Siegerehrung der überzeugendsten DigitalSTARTer auf der IdeenExpo 2022 in Hannover. Die Schüler*innen-Teams durften ihre innovativen Ideen auf der großen Bühne pitchen und begeisterten sowohl die Jury als auch das breite Publikum.

Aber bevor es so weit war, wurden die insgesamt 20 Teams aus ganz Niedersachsen durch die wesentlichen Etappen digital begleitet. So lernten sie zu Beginn mithilfe der Bildungsplattform PearUp, spielerisch die Grundlagen der Künstlichen Intelligenz (KI) sowie wertvolle Inhalte zum Thema Unternehmertum, um anschließend tiefer in die Ideen- und Geschäftsmodellentwicklung eintauchen zu können. Den Schüler*innen wurde gezeigt, wie aus einer Idee ein funktionierendes Geschäftsmodell für ihr KI-Projekt entwickelt wird. Mit dem neuen Wissen konnten die Teams ihre Ideen bis zu einem gewissen Detailgrad praktisch umsetzen. Anschließend präsentierten sie ihre Businessidee in Form eines Videos auf der Plattform ideenbeweger-vote und stellten sich öffentlich der Crowd – bei der es den Teams gelang, insgesamt über 2000 Votes zu generieren. Die vielversprechendsten Teams wurden nach Ablauf des Crowdvotings dazu eingeladen, ihre Geschäftsidee in Form eines kurzen Pitches vor einer Fachjury zu präsentieren und zu überzeugen. Die besten Kampagnen wurden mit einem Preisgeld von insgesamt 1000 € prämiert. Die gewählten Finalist*innen durften ihre Idee anschließend auf der IdeenExpo präsentieren.

Die Sieger*innen

Drei Jungs stehen auf der Bühne und präsentieren ihr Gründungsidee.

Den 1. Platz belegte das Team von Read my Voice vom Ratsgymnasium Osnabrück. Ihre Idee besteht in einer KI-basierten Übersetzungsapp für Gebärdensprache. Die Read my Voice App soll die Kommunikation zwischen Gehörlosen und hörenden Menschen erleichtern.

Platz 2 belegte das Team von Return to Nature, von der BBS 1 in Northeim. Das Team entwickelte eine Umwelt App zur Reduktion des individuellen Fußabdrucks.

Zwei Mädchen präsentiere ihr Gründungsidee auf einer Bühne.
Ein Mädchen präsentiert ihr Gründungsidee auf einer Bühne

Das Team von CultActive, vom Gymnasium Silberkamp in Peine, belegte den 3. Platz. Sie entwickelten eine digitale Plattform für Freizeit- und Kulturangebote mit besonderem Fokus auf die Unterstützung der Vereine.

Außerdem wurden zwei Teams mit Sonderpreisen geehrt. Das Team von Enfo, vom Ratsgymnasium Osnabrück, erhielt den Sonderpreis für Bildung. Sie entwickelten eine KI basierte App, mit der sie die Entwicklungsförderung von Kindern unterstützen wollen – ganz nach dem Motto: Prävention statt Intervention.

Einen weiteren Sonderpreis erhielt das Team von NoFoodWaste, vom Otto Hahn Gymnasium in Göttingen, für Nachhaltigkeit. Sie erhielten eine gesonderte Ehrung für ihre App gegen Lebensmittelverschwendung und leisten damit einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz.

Das Team NoFoodWaste wird auf der Bühne ausgezeichnet.

Moderiert wurde die Abschlussveranstaltung des ersten DigitalSTARTer Schüler*innen Wettbewerbs von Samir Roshandel, Themenmanager für Entrepreneurship Education der Landesinitiative startup.niedersachsen. Auch der Initiator des Wettbewerbs, Stefan Muhle, Staatssekretär für Digitalisierung, bereicherte sowohl das Publikum als auch die Schüler*innen-Teams durch seine Ansprache mit neuen Impulsen.

Die Veranstaltung wurde abgerundet durch den Talk mit Jungunternehmer Leo McGuire, der als Experte in der Mitarbeitergewinnung in der zahnmedizinischen Branche gilt.

Die Prämierung in Bildern

In unserem Recap-Video erhaltet ihr einen kurzen Einblick in die Veranstaltung.