Die letzten Wochen haben gezeigt, dass die Coronavirus-Pandemie schwerwiegende Folgen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Startups hat. Auf Landes- und Bundesebene wurden bereits diverse Hilfsangebote zur Unterstützung der betroffenen Unternehmen geschaffen, die stetig aktualisiert und erweitert werden. Um in dieser schnelllebigen Zeit aktuelle Informationen anzubieten, startet startup.niedersachsen gemeinsam mit der Digitalagentur Niedersachsen einen Podcast.

Wo und wie gibt es die Hilfe? Welche weiteren Unterstützungsangebote, neben den finanziellen, können die betroffenen KMUs und Startups in Anspruch nehmen? Diese Fragen und viele mehr werden in unserem neuen Corona-Podcast geklärt. Damit wir die Relevanz der besprochenen Themen gewährleisten können, habt ihr die Möglichkeit eure Fragen vorab an fragen@nds.de zu senden. In jeder Folge laden wir Expert*innen aus verschiedenen Bereichen ein, die eure Fragen dann beantworten. Moderiert wird der Podcast von Christian Wagener, Themenmanager für Digitale Produktion bei der Digitalagentur Niedersachsen.

Folge 1: Finanzielle Unterstützungsangebote

Den Auftakt macht Ralf Borchers von der NBank und gibt einen aktuellen Überblick über die verschiedenen Förder- und Hilfsprogramme. Zudem werden die Fragen aus den vorangegangenen Corona-Sprechstunden der startup.niedersachsen-Geschäfsstelle geklärt. An dieser Stelle möchten wir Ralf Borchers und der NBank herzlichst für die Unterstützung des Podcast danken.

Hier könnt ihr euch den Podcast anhören:

Folge 2: Im Gespräch mit der Bundesagentur für Arbeit

In der zweiten Folge stellt sich Tobias Droßmann von der Bundesagentur für Arbeit unseren Fragen. Er gibt Auskunft zu Details des Kurzarbeitergeldes und klärt darüber auf, wie Startups und Soloselbstständige jetzt von der Bundesagentur für Arbeit unterstützt werden.

Hier könnt ihr euch den Podcast anhören:

Folge 3: In dieser Bäckerei werden Innovationen gebacken

In der dritten Folge dreht sich alles um die zügige Einführung eines Onlineshops für frische Backwaren. Thomas Göing, der Geschäftsführer der Bäckerei Göing und der Nachhaltigkeitsmanager Franz Fischer stellen sich dafür unseren Fragen. Wir klären auf, welche Hemmnisse wirklich auf dem Weg zum Onlineshop zu bewältigen sind, wie viel Zeit eingeplant werden muss, welche Kosten anfallen und wie empfindliche Backwaren am Ende heile zum Kunden kommen.

Hier könnt ihr euch den Podcast anhören:

Folge 4: Digitalisierung auch für ältere Menschen

Für unsere älteren Mitbürger wird der digitale Weg in der momentan Situation wichtiger denn je. Immer mehr Menschen erkennen, dass digitale Technologien uns gerade näher zusammenbringen können und dazu beitragen, das Leben im Alter besser zu organisieren. Größere räumliche Distanzen lassen sich zudem mit mehr digitaler Nähe besser aushalten.

In dieser Folge unseres Podcasts sprechen wir daher mit Patrick Ney. Er ist Gerontologe und arbeitet für die Stadt Hannover im Fachbereich Senioren. Dort ist er unter anderem “Digital Scout” und kennt sich mit Digitalprojekten, smarten Häusern und Assistenzsystemen bestens aus. Der Podcast ist diesmal aus der Kooperation mit der LINGA entstanden, daher an dieser Stelle ein herzlicher Dank an die LINGA.

Hier könnt ihr euch den Podcast anhören:

Folge 5: Virusfeste Fabriken und Lieferketten

In der fünften Folge des Podcasts beschäftigen wir uns mit der Frage, wie unsere Fabriken krisenfest gemacht werden können. Gemeinsam mit unserem Gesprächspartner Dr. Tobias Heinen, CEO von GREAN, begeben wir uns auf die Suche nach guten Beispielen und diskutieren über die virustaugliche Fabrik von Morgen.

Bei der GREAN GmbH beschäftigt sich Dr. Heinen seit mittlerweile zehn Jahren damit, Fabriken effizienter zu machen. Er sieht dabei verschiedene Optionen, um der Fokussierung auf Kosten und Effizienz noch weitere Zielgrößen hinzuzufügen, ohne dabei aus der wirtschaftlichen Balance zu geraten.

Hier können Sie den Podcast anhören:

Schickt uns eure Fragen

Weitere Podcasts werden folgen. Habt ihr noch Fragen rund um die Coronakrise, oder einen Vorschlag für einen Podcast? Dann schickt uns eine E-Mail an fragen@nds.de.

(Bild: Pixabay)