Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und umweltfreundliche Produktionsverfahren – das sind die Trendthemen der Internationalen Grünen Woche 2020 in Berlin. Die globale Leitmesse für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau findet in diesem Jahr vom 17.–26.1.2020 auf dem Berliner Messegelände statt. Wir von startup.niedersachsen sind gemeinsam mit dem Netzwerk EIP Agrar & Innovation Niedersachsen am Start!

Die Internationale Grüne Woche Berlin ist die besucherstärkste und traditionsreichste Berliner Messe und zählt zu den bekanntesten Veranstaltungen in Deutschland. In diesem Jahr verzeichnet die Messe die bislang höchste Beteiligung in ihrer 94-jährigen Geschichte. Über 1.800 Aussteller aus 72 Ländern präsentieren sich mit zahlreichen Ausstellungsbeiträgen und auf Konferenzen im Zeichen der Klimadebatte. Auch die Bewegung “Fridays for Future” ist erstmals mit einem Info-Stand vertreten. Partnerland in diesem Jahr ist Kroatien.

Die Messe präsentiert eine globale Marktübersicht der Ernährungswirtschaft sowie das größte Messe-Angebot regionaler Spezialitäten. In insgesamt 26 Messehallen zeigen die nationalen und internationalen Aussteller ihre landestypischen Produkte und Dienstleistungen aus der Ernährungs- und Landwirtschaft sowie aus dem Gartenbau. Nahrungs- und Genussmittel aller Kontinente sowie aus verschiedenen Regionen Deutschlands füllen rund zwei Drittel der Ausstellungsfläche der Grünen Woche 2020.

Der Höhepunkt der mehr als 300 messebegleitenden Fachveranstaltungen ist das 12. Global Forum for Food and Agriculture (GFFA, 16.–18.1.2020), das vom Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ausgerichtet wird. Das Leitthema lautet in diesem Jahr “Nahrung für alle! Handel für eine sichere, vielfältige und nachhaltige Ernährung”. Über 70 Landwirtschaftsminister*innen sowie mehr als 2.000 Spitzenvertreter*innen aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft werden zu der weltweit bedeutendsten agrarpolitischen Konferenz erwartet.

 

Eingang zur Messe Berlin mit Banner Gruene Woche 2020
“Chilliges Willkomen” trifft imposante Kulisse: Die Messe Berlin steht vom 17.–26.1.20 ganz im Zeichen von Landwirtschaft, Food und Nachhaltigkeit. (Messe Berlin)

 

IGW-Startup-Days

Am 22.-23.1.2020 nimmt die Grüne Woche die Food-Startup-Szene bei den IGW-Startup Days in den Fokus. Junge Unternehmen aus der Lebensmittelbranche haben hier die Möglichkeit, mit wichtigen Entscheider*innen aus dem Lebensmitteleinzelhandel, anderen Expert*innen sowie Multiplikatoren in Kontakt zu kommen. In einem zweitägigen Ausstellungsformat stellen 20 ausgewählte Gründer*innen ihre Geschäftsideen und Produkte vor und nehmen an einer Pitch-Session teil. Zudem zeigen Food-Expert*innen und andere Mitgestalter*innen der Lebensmittelbranche in spannenden Keynotes, was die Food-Startup-Szene aktuell bewegt. Die IGW Startup-Days finden im Professional Center statt, zu dem nur Fachbesucher, Aussteller und Medienvertreter Zutritt haben.

Niedersachsen und die Grüne Woche in Berlin

Welche regionalen Nahrungs- und Genussmitteln Deutschland zu bieten hat, stellen 13 Bundesländer in acht Hallen vor. Niedersachsen präsentiert sich in Halle 20, wo startup.niedersachsen gemeinsam mit dem Netzwerk EIP Agrar & Innovation Niedersachsen einen Stand bespielt. Auch zwei niedersächsische Food-Startups – Lenchen und Papa Fuego – stellen hier ihre Produkte aus. Damit bieten wir Gründer*innen und Gründungsinteressierten die Möglichkeit sowohl niedersächsische Startups als auch unsere niedersächsische Initiative kennenzulernen. Das Netzwerk EIP Agrar schafft zudem die Verbindung zwischen Land- und Ernährungswirtschaft – ganz nach dem Gedanken “from farm to fork”.

Ihr seid auch auf der Internationalen Grünen Woche 2020? Dann schaut doch mal in Halle 20 am Stand 114 vorbei. Wir freuen uns auf euch!

 

(Bilder: Messe Berlin)